ADRGs

Basis-DRGs (ADRGs) bestehen aus einer oder mehreren DRGs, die grundsätzlich durch die gleiche Liste von Diagnose- und Prozedurenkodes definiert sind. DRGs innerhalb einer Basis-DRG unterscheiden sich durch ihren Ressourcenverbrauch und sind anhand unterschiedlicher Faktoren wie komplizierende Diagnosen/Eingriffe, Entlassungsgrund, Alter und/oder patientenbezogener Gesamtschweregrad (PCCL) untergliedert.




Code Begleittext
D01 Kochleaimplantation
D02 Komplexe Resektionen mit Rekonstruktionen an Kopf und Hals und Kombinationseingriff mit äußerst schweren CC
D03 Operative Korrektur einer Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte
D04 Bignathe Osteotomie und komplexe Eingriffe am Kiefer
D05 Komplexe Eingriffe an den Speicheldrüsen
D06 Sehr komplexe Eingriffe an der Nase oder bestimmte Eingriffe an Nasennebenhöhlen, Mastoid, Mittelohr oder Speicheldrüsen
D08 Eingriffe an Mundhöhle und Mund bei bösartiger Neubildung
D09 Tonsillektomie bei bösartiger Neubildung oder verschiedene Eingriffe an Ohr, Nase, Mund und Hals mit äußerst schweren CC
D12 Andere Eingriffe an Ohr, Nase, Mund und Hals
D13 Kleine Eingriffe an Nase und Ohr
D15 Tracheostomie
D16 Materialentfernung an Kiefer und Gesicht
D17 Plastische Rekonstruktion der Ohrmuschel
D20 Strahlentherapie bei Krankheiten und Störungen des Ohres, der Nase, des Mundes und des Halses, mehr als ein Belegungstag
D22 Eingriffe an Mundhöhle und Mund außer bei bösartiger Neubildung
D23 Implantation eines Hörgerätes
D24 Komplexe Hautplastiken und große Eingriffe an Kopf und Hals
D25 Mäßig komplexe Eingriffe an Kopf und Hals
D28 Monognathe Osteotomie und komplexe Eingriffe an Kopf und Hals oder andere Eingriffe an Kopf und Hals bei bösartiger Neubildung
D29 Operationen am Kiefer und andere Eingriffe an Kopf und Hals außer bei bösartiger Neubildung
D30 Tonsillektomie außer bei bösartiger Neubildung oder verschiedene Eingriffe an Ohr, Nase, Mund und Hals ohne äußerst schwere CC oder Eingriffe an Mundhöhle und Mund außer bei bösartiger Neubildung, ohne Mundboden- oder Vestibulumplastik, Alter < 3 Jahre
D35 Eingriffe an Nase und Nasennebenhöhlen bei bösartiger Neubildung